Frankfurt, 4. September 2017 − Apollo Global Management LLC, (Apollo; NYSE: APO) hat in Kooperation mit der Silverton-Gruppe (Silverton) 17 Immobilien für den Apollo European Principal Finance III Fonds (EPF III) im „TechnologiePark Köln“ (TPK) erworben. Die Transaktion erfolgte im Rahmen eines kombinierten Share Deals und Loan Sales. Der Kaufpreis liegt im unteren dreistelligen Millionenbereich.

Gegenstand der Transaktion waren die Gesellschaftsanteile an den Objektgesellschaften sowie die zugehörige Finanzierungsstruktur. Die Objektgesellschaften, welche sich zuletzt im Eigentum eines Family Offices befanden, halten insgesamt 17 Büro- und Gewerbeimmobilien, darunter ein Hotel und ein Konferenzzentrum, mit einer Gesamtmietfläche von circa 123.000 qm. Der Vermietungsstand liegt aktuell bei rund 67 Prozent.

Silverton betreute die Akquisition auf der Immobilienseite und übernimmt das Asset Management sowie die Steuerung der geplanten technischen Maßnahmen für die Liegenschaften.

Für Silverton ist es das erste Projekt im Rahmen einer strategischen Partnerschaft mit Apollo EPF und ein weiterer Meilenstein bei der Umsetzung der Value-Add-Strategie im Real-Estate-Bereich.

Stefan Dölker, Partner bei Silverton, zu den Plänen für den TPK: „Der ,TechnologiePark Köln‘ weist aufgrund der komplexen Eigentümer- und Finanzierungsstruktur der vergangenen Jahre einen erheblichen Sanierungsstau auf. Wir beabsichtigen, diesen zeitnah aufzulösen und planen daher umfangreiche Sanierungsarbeiten sowie eine partielle Revitalisierung des Parks vorzunehmen. Zudem ist im Kernbereich des Parks eine Quartiersentwicklung mit einem modernen Büroflächen- und Gastronomiekonzept geplant.“

Dominik Jais, Partner bei Apollo EPF, ergänzt: „Wir freuen uns darauf, bei dem spannenden Projekt der Revitalisierung des ‚TechnologiePark‘ mit Silverton zusammenzuarbeiten. Die von Apollo betreuten Fonds werden für die geplanten Maßnahmen an unserem ersten gemeinsamen Projekt einen signifikanten Betrag zur Verfügung stellen.“

Über die enge Partnerschaft beim Erwerb des TPK hinaus streben Silverton und der von Apollo gemanagte Fonds auch zukünftig eine enge Zusammenarbeit im Value-Add-Bereich an, wobei Silverton unter anderem für das Sourcing und das Asset Management zuständig sein wird.