Frankfurt, 12. Februar 2015 – PEAK Collection, ein Unternehmen der Silverton-Gruppe, hat im Jahr 2014 insgesamt 15 Objektverkäufe im Auftrag ihrer Kunden mit einem Volumen von 35 Mio. Euro beratend begleitet. Hinzu kamen Loan Sales und weitere Transaktionen in Höhe von mehr als 25 Mio. Euro.

Ebenfalls positiv entwickelt hat sich der Bereich Real Estate Asset Management. PEAK Collection konnte neue Mandate für Objekte mit einem Asset-Management-Volumen von über 70 Mio. Euro hinzugewinnen. Insgesamt beträgt das Volumen damit jetzt rund 300 Mio. Euro.

Im Segment der Non-Performing-Loan-Portfolio-Transaktionen wurde PEAK bei fünf Ankaufs-Due-Diligence-Projekten mit einem Gesamtforderungsvolumen von mehr als 1 Mrd. Euro als Berater mandatiert. Diese wiesen Einzelvolumina zwischen 50 Mio. Euro und 650 Mio. Euro auf. Die Besicherung erfolgte sowohl über kleinere wohnwirtschaftliche Assets wie Einfamilienhäuser und Eigentumswohnungen als auch über gewerbliche Objekte aus den Bereichen Einzelhandel, Büro, Pflege und Hotel in ganz Deutschland. Die meisten davon befanden sich in Nordrhein-Westfalen und den östlichen Bundesländern. PEAK Collection hat in diesem Zusammenhang sowohl Loan- als auch Real-Estate-Due-Diligence-Services ausgeübt.

Innerhalb der Silverton-Gruppe leistete PEAK Collection zudem Unterstützung beim Asset-Management, beispielsweise beim Work-out von CRE-Finanzierungen in Spanien und Italien. Im letzten Quartal 2014 war PEAK Collection auch beratend in Österreich aktiv.

Jascha Hofferbert, Geschäftsführer und Mitgründer von PEAK Collection, sagt: „Anknüpfend an den Aufwärtstrend in 2014 erwarten wir 2015 vermehrt NPL Portfolio-Transaktionen. Hierbei werden sicherlich auch deutsche Banken als Verkäufer auftreten.“

PEAK Collection wird dieses Jahr den Real-Estate-Bereich weiter verstärken und seine Auslandsaktivitäten erhöhen. „Wir werden deutsche Banken bei deren Auslandsengagements kontinuierlich unterstützen. Außerdem werden wir mit lokalen Kooperationspartnern ein paneuropäisches Servicer-Netzwerk aufbauen“, kündigt Hofferbert an.